Unser neues Fahrzeug bei der

Minifeuerwehr Michelstadt

 

Nachdem bei der Feuerwehr Michelstadt unter der Leitung von Andreas und Beate Brunner sehr erfolgreich eine neue eigene Abteilung innerhalb der Wehr, nämlich die Minifeuerwehr gegründet wurde, dauerte es nicht lange und es wurde über ein eigenes Fahrzeug für die Mini’s nachgedacht.

Die Minifeuerwehr soll interessierte Mädel’s und Buben die noch unter dem Eintrittsalter für die Jugendfeuerwehr ( 10 Jahre ) liegen, die Möglichkeit schaffen die Feuerwehr und vor allem die Brandschutzerziehung näher zu bringen.

Natürlich gehört da auch das Spritzen mit dem Feuerwehrschlauch dazu.

Um jetzt nicht immer die dazu nötige Ausrüstung in Kisten durch den Hof zu tragen, wurde nach einstimmigem Beschluss im Vorstand und Feuerwehrausschuss beschlossen das Fahrzeug Europaweit auszuschreiben.

Den Zuschlag erhielt die Firma KFT aus Michelstadt.

Zusammen mit dem Leiter der Minifeuerwehr Andreas Brunner, plante und konstruierte der Firmen-inhaber Hans-Ludwig Knust das Fahrzeug und den Aufbau selbst.

Nach mehrmonatiger Bauzeit konnte das Fahrzeug anlässlich der Fahrzeug- und Geräteausstellung der FF Michelstadt, September 2006 an die Minifeuerwehr ausgeliefert und übergeben werden.

Für die Mini’s bedankte sich Andreas Brunner beim Inhaber der Fa. KFT mit einem Präsent, und mit einer Einsatzübung am neuen Fahrzeug mit Erläuterungen des Herstellers wurde die Übergabe abgeschlossen.

Die Technischen Daten :

Mini-Löschfahrzeug: Besatzung 1/0, Heckpumpe, 2 C-Abgänge, 2 x 5 m C-Schlauch, 2 x C-DDD Verteiler, 12 D-Schläuche, 6 D-Strahlrohre, 2 Kg Pulverlöscher, Funkanlage, Sondersignalanlage,        1 Ministeckleiter. 

 

Nachfolgend noch einige Bilder der Übergabe :

Der Inhaber der Fa. KFT und Stadtbrandinspektor Gerd Beller bei der Übergabe

 

Erläuterungen durch die Fa. KFT an die Mini’s

 

Die Minifeuerwehr sagt:

 

„ Vielen Dank Ludi „

 

 

 

Erste Einsatzübung mit Maschinistenschulung